Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Herbstprogramm

 

 

Für Samstag, den 16.09.2017 möchten wir Sie um 15:00 Uhr zu einem Stadtrundgang der besonderen Art einladen: Freiburg in der NS-Zeit. An exemplarischen Stationen wird gezeigt, was in Freiburg zwischen 1933 und 1945 passierte. Wie und wo wurde die Verfolgung von Personengruppen organisiert? Wo lebten verfolgte Menschen? Welche ergreifenden Geschichten verbergen sich hinter verschiedenen Türen in Freiburger Straßen? Dauer: ca. 2 Stunden. Treffpunkt: Eingang Kollegiengebäude IV der Universität Freiburg (Rempartstraße 15, 79098 Freiburg). Es führt und kommentiert Frau E. Imbery. Bequemes Schuhwerk ist von Vorteil. Die Führung ist kostenlos. Wer möchte, kann am Ende jedoch gern eine kleine Spende geben.

 

 

 

Bei gutem Wetter veranstalten wir am 07.10.2017 von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr einen Informationsstand in der Schusterstraße (Fußgängerzone, vor dem Kaufhof) in 79098 Freiburg.

 

 

 

Am 22.10.2017 findet um 17:00 Uhr das jährliche Gurs-Gedenken statt, das von der Stadt Freiburg veranstaltet wird. Die DIG ist Mitveranstalter. Treffpunkt ist der Gurs-Gedenkstein links neben der Herz-Jesu-Kirche auf dem Stühlinger Kirchplatz. Es wird kurze Ansprachen von Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und je einem Vertreter der Israelitischen Gemeinde und der Gescher-Gemeinde geben. Außerdem wird aus Briefen aus Gurs gelesen. Danach gibt es einen Schweigemarsch vom Stühlinger Kirchplatz zum Mantel-Mahnmal auf der Wiwili-Brücke mit der Niederlegung von Kränzen.

 

 

 

Am 30.10.2017 veranstalten wir um 19:00 Uhr in der Universität Freiburg (Hörsaal-Nummer wird noch bekannt gegeben) einen Vortrag mit dem Autor Alex Feuerherdt zum Thema „Der UNO-Teilungsplan von 1947 und seine Folgen“. Herr Feuerherdt wird dabei nicht nur über die Vorgeschichte des UNO-Teilungsplans und die direkten Folgen sondern auch über die heutige Strukturierung der UNO und das Zustandekommen der derzeitig zahlreichen Beschlüsse gegen Israel referieren.

 

 

 

Über das jährliche Gedenken anlässlich der Pogromnacht am 09.11.2017 informieren wir demnächst.

 

 

 

Im November ist ein Vortrag des badischen Landesrabbiners Moshe Flomenmann zum Thema „Jerusalem und die UNESCO“ geplant. Auch hierzu gibt es demnächst noch detailliertere Informationen.

 

 

 

Das Junge Forum plant im Oktober und November zwei Veranstaltungen: Journalist Karl Pfeifer wird über die Situation in Ungarn und die ungarisch-israelischen Beziehungen sprechen. Und Franziska Krah, die vor ihrem Umzug Mitglied der DIG Freiburg war, wird ihre Abhandlung zu Pionieren der Antisemitismusforschung in Deutschland vorstellen. Auch zu diesen beiden Vorträgen folgen noch nähere Informationen.